Pressemitteilungen

der grünen AVR Unternehmen

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

30.04.2021

Trenn‘ doch einfach!
AVR Unternehmen starten gemeinsame Informationskampagne zur Verbesserung der Qualität in der Grünen Tonne plus

Trenn‘ doch einfach!
AVR Unternehmen starten gemeinsame Informationskampagne zur Verbesserung der Qualität in der Grünen Tonne plus

Ließen es sich nicht nehmen, das erste einsatzbereite Abfuhrfahrzeug persönlich in Augenschein zu nehmen: Katja Deschner, Vorständin der AVR Kommunal AöR, und Peter Mülbaier, Geschäftsführer der AVR UmweltService GmbH.

Ziel der im Mai 2021 startenden Kampagne ist es, die Bevölkerung des Rhein-Neckar-Kreises mit gezielten und aufmerksamkeitsstarken Maßnahmen über die richtige Mülltrennung zu informieren und über den korrekten Umgang mit der Grünen Tonne plus aufzuklären. Die Anzahl der Fehlwürfe – durchschnittlich ca. 30 Prozent - soll reduziert werden. Die drei häufigsten Fehlwürfe sind gebrauchte Windeln, Elektrogeräte und Hygieneprodukte.

„Mit der Informationskampagne Trenn‘ doch einfach! haben wir uns zur Aufgabe gemacht, die Qualität in der Grünen Tonne plus zu verbessern“, erklären Katja Deschner, Vorständin der AVR Kommunal AöR, und Peter Mülbaier, Geschäftsführer der AVR UmweltService GmbH. „Es ist unser Anliegen, zu verdeutlichen, dass wir nur mithilfe der Bürgerinnen und Bürger den Anforderungen an eine moderne, leistungsfähige und effiziente Abfall- und Kreislaufwirtschaft gerecht werden können.“

Das über die Grüne Tonne plus gesammelte Wertstoffgemisch – jährlich ca. 70.000 t – wird in der Wertstoffsortieranlage in Sinsheim maschinell in verschiedene Stoffströme aufgetrennt und sortiert. Am Ende der Sortierung stehen sortenreine Sekundärrohstoffe, die zu Ballen verpresst an Verwertungsbetriebe geliefert werden. Übrig bleiben Sortierreste. Die drei häufigsten Störstoffe, die zeit- und kostenintensiv und teilweise sogar von Hand aussortiert werden müssen, sind gebrauchte Windeln, Elektrogeräte und Hygieneprodukte, wie z.B. Feuchttücher, Wattestäbchen und Wattepads.

Mit dem Startschuss von Trenn‘ doch einfach! am 01. Mai 2021 wird in regelmäßigen Abständen ein umfangreiches und crossmediales Maßnahmenangebot veröffentlicht. In einfachen, kurzen und verständlichen Fotostorys, Grafiken und Clips werden den Bürgerinnen und Bürgern Informationen rund um die korrekte Trennung ihres Abfalls vermittelt. Das Spektrum der Themen ist vielfältig und reicht von der Wahl des richtigen Abfallbehälters über Tipps und Tricks zur Abfallvermeidung bis hin zu bebilderten Dokumentationen über die täglichen Aufgaben und Herausforderungen der Abfallwirtschaft.

Dreh- und Angelpunkt der Onlinemaßnahmen ist die eigens für Trenn‘ doch einfach! ins Leben gerufene Website www.gtp-einfach-trennen.de, auf der alle Informationen auf einen Blick zu finden sind. Begleitet werden die Onlineaktionen durch markante Brandings auf mehreren Bussen der Rhein-Neckar-Verkehrs GmbH, den Abfuhrfahrzeugen der AVR Unternehmen und an vielen weiteren öffentlichen Plätzen. „Wir freuen uns sehr, dass sowohl unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Verwaltung als auch unsere Fahrer und Lader sowie die Kolleginnen und Kollegen auf unseren Anlagen die Kampagne Trenn‘ doch einfach! mittragen und ihr so ein Gesicht geben“, so Katja Deschner und Peter Mülbaier.

 

Die AVR in Zahlen

  • Einsatzgebiet: 54 Städte und Gemeinden des Rhein-Neckar-Kreises mit über 549.000 Einwohner*innen
  • Über 180.000 Grüne Tonnen plus stehen im Rhein-Neckar-Kreis vor Ort
  • Pro Jahr werden über 4 Millionen Leerungen der Grünen Tonne plus durchgeführt
  • Ca. 70.000 Tonnen Wertstoffe werden jährlich in der Grünen Tonne plus gesammelt und in unserer Wertstoffsortieranlage sortiert
  • Etwa 30 Prozent der in der Grünen Tonne plus gesammelten Abfälle sind Fehlwürfe.

Foto: Tobias Schwerdt, Bildrechte: AVR Kommunal AöR, Sinsheim, Veröffentlichung: kostenfrei

 

 

Um externe Inhalte auf der Seite zuzulassen, akzeptieren Sie bitte den Cookie für "Externe Medien"!

Video schließen

Willkommen beim WhatsApp Chat der AVR UmweltService.

Senden Sie uns einfach und schnell eine Nachricht per WhatsApp


Mit dem Klicken auf den Link, erklären Sie sich damit einverstanden, das Ihre Daten (insbesondere Telefonummer und Name) an Facebook und WhatsApp weitergegeben werden. WhatsApp Inc. teilt Informationen weltweit, sowohl intern mit den Facebook-Unternehmen als auch extern mit Unternehmen, Dienstleistern und Partnern und außerdem mit jenen, mit denen Sie weltweit kommunizieren. Ihre Informationen können für die in dieser Datenschutzrichtlinie https://www.whatsapp.com/legal/#privacy-policy beschriebenen Zwecke beispielsweise in die USA oder andere Drittländer übertragen oder übermittelt bzw. dort gespeichert und verarbeitet werden.

 

Kennen Sie schon unsere Social Media Kanäle?

WhatsApp schließen

Suche schließen
Rückruf schließen